Amoklauf in Florida

Bei dem Amoklauf in Parkland im Bundesstaat Florida sind am Valentinstag 17 Menschen gestorben. Nikolas Cruz überfiel am Valentinstag seine ehemalige High School in Parkland.

Wie jetzt bekannt wurde hatte das FBI eindeutige Hinweise ignoriert. Ein Anrufer habe am 5. Januar auf den späteren Täter hingewiesen. Am Telefon sprach er von dessen Vernarrtheit in Waffen hingewiesen und dass dieser womöglich einen Angriff auf eine Schule plane.

Vermutlich hätte das FBI den Anschlag verhindern können. FBI-Chef Christopher Wray erklärte, man bedaure dies zutiefst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.